11 Dez

Hüttenzauber 2017

Am 08.12.2017 war es wieder soweit: Der diesjährige Hüttenzauber mit dem Grundschulförderverein fand statt. Mit 25 Kindern ging es zu Fuß zur Waldhütte.

Dort wurden wir bereits erwartet. Die Waldhütte war hell erleuchtet und der Holzofen hatte eine wohlige Wärme verbreitet. Auf dem Tisch standen Lebkuchen und Spekulatius und der Kinderpunsch wurde auch sofort gereicht. So konnten wir uns erst einmal ausruhen und stärken. Dabei hörten wir die lustige Geschichte vom Frieder und seiner Oma, die heimlich nachschauten, ob der Nikolaus schon da war. Genauso witzig war die Geschichte von Klara, die sich sehnlichst rote Stiefel wünschte und nichts dem Zufall überließ. Letztendlich wurde sie an Weihnachten mit drei Paar roten Stiefeln beschenkt.

Danach wurde gebastelt. Hierzu hat sich Vicky wieder eine tolle Bastelaktion überlegt. Styroporkugeln wurden zunächst mit Kunstschnee überzuckert. Anschließend wurden diese in Serviettentechnik mit weihnachtlichen Motiven beklebt und mit Tannenzapfen hübsch dekoriert. Fertig war eine wunderschöne Weihnachtskugel.

Wie immer wurde draußen getobt und gespielt. Gut, wer an eine Taschenlampe oder Stirnlampe gedacht hatte.

Das Team vom Förderverein hatte im Vorfeld vieles geplant, der Schnee kam von ganz alleine. Schade, dass er am Freitag nicht liegengeblieben ist.

So langsam hatten alle wieder Hunger. Traditionell wurden Würstchen gegrillt und erstmals Riesenmarshmallows über dem Feuerkorb gebrutzelt.

Eine Überraschung gab es aber noch. Der Nikolaus hatte einen Sack mit einem Brief für die Kinder da gelassen. Für jeden gab es hieraus zum Abschluss ein kleines Päckchen.

Die Zeit verging wie im Flug. Wie immer kamen die Eltern viel zu früh zum Abholen vorbei.

Uns hat es super viel Spaß mit euch gemacht und eines ist versprochen: Der nächste Hüttenzauber kommt bestimmt!